DSC_0922

Manchmal sind die Wege und der Zufall eine große Überraschung. Durch einen Power-Point-Vortrag bei der Kolpingfamilie Dortmund Kurl wurde ich von einem Besucher angesprochen, ob wir eventuell Bedarf für eine bauliche Unterstützung benötigen. Natürlich!!! antwortete ich. Wir haben unser neues Grundstück erworben und hatten den Kindern in Aussicht gestellt, dass wir wahrscheinlich in 2 bis 3 Jahren Spenden eingesammelt haben, um dann mit der Bewirtschaftung und dem Unterricht für einen Gemüsegarten beginnen zu können. Wir haben bisher kein Wasser und kein Strom, um das Projekt realisieren zu können.

Aber dank der Georg Kraus Stiftung konnten wir kurzfristig mit dem Bohren für einen Brunnen und der Installation einer Solaranlage beginnen. Was für uns als kleines Projekt unglaublich war, wurde durch die Georg Kraus Stiftung völlig unproblematisch und sehr herzlich realisiert.

Wenn alles gut läuft, denn in Indien muss man schon viel Geduld aufbringen, können wir wahrscheinlich mit der Aussaat im Juli beginnen. Über die weitere Entwicklung werden wir berichten.Solar7Mauer1BohrturmBohrgestängeaufbau

Comments are closed.